Those were the days - Squadron 5, Chainreaction, Sons of Sound, Unlimited

In den Archiven stellen wir einige Songs unserer Bands aus den späten 80ern bis Mitte der 90er Jahre vor. Die Audioaufnahmen stammen größtenteils von Proberaumaufnahmen, teilweise auch von Live-Konzerten. Bilder gibt es in der Rubrik "About - Photographs" zu sehen.

 

Die ersten "musikalischen" Gehversuche musste 1987 das damals spärliche Publikum von "Squadron 5" ertragen. Drei Leute gaben sich besondere Mühe, die Gehörgänge der Zuhörer zu strapazieren. Das waren Oliver Adenaw (Synth 1), Berno Pfeiffer (Gitarre) und Dirk Schmalen (Synth 2).

 

1988 sollte mit "Chainreaction" alles besser werden - dachten wir, als der erste Sänger, Frank Schwiers, angeheuert wurde. Nach einigen Monaten trat dann der Waver Hardy Hanzen in seine Fußstapfen, der erst 3 Jahre später durch die Sängerin Nicole Fendel abgelöst wurde. Pünktlich zum Mauerfall am 09.11.1989 hat sich die Band getrennt und das vorhandene Musikrepertoire fair aufgeteilt.

 

Als "Sons of Sound" entschieden sich Oliver Adenaw und Dirk Schmalen vorerst alleine weiter zu machen und entwickelten weitere Synthiepop-Melodien, später durch Integration einer Fender Stratocaster.

 

Während der "Unlimited-Zeit" trat Nicole Fendel als Sängerin in Erscheinung und musste für einige Aufnahmen ihre Stimme zur Verfügung stellen.

Innerhalb der Zeit von 1990 bis 1995 wurde es nach einigen Auftritten ruhig um "Unlimited" und die beiden kreativen Köpfe. Aus dem Synthetiksumpf ging es für Dirk Schmalen sofort zum echten bei der Bundeswehr, während Oliver Adenaw in den Sumpf der Rechtsgelehrsamkeit abdriftete. Einer von beiden macht heute immer noch Musik, der Andere konsumiert sie...

qp0 records - Music Archives

 

MUSIKARCHIV und DEMOS (1988-1995)

 Chainreaction - Unlimited - Sons Of Sound

Please wait loading music....